Beispiel – Die Praxisübernahme

12. November 2021

Mediation wirkt. Und zwar nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis. Den nachfolgenden Fall konnte ich im Herbst 2020 begleiten und erfolgreich zur Konfliktklärung beitragen:

In diesem Fall ging es um einen Konflikt zwischen dem Inhaber einer Zahnarztpraxis (63 Jahre) und seiner angestellten Zahnärztin (39 Jahre). Der Praxisinhaber betreibt die Einzelpraxis seit 23 Jahren in ländlicher Umgebung im Großraum Köln. Die Zahnärztin arbeitet seit rund 2 Jahren in der Praxis in Anstellung. Beide Seiten haben sich zu Beginn der Zusammenarbeit darüber verständigt, dass die Zahnärztin die Nachfolge des Praxisinhabers antreten soll. Bereits ein Jahr nach Beginn der Anstellung kam es zu Unstimmigkeiten bezüglich der Zusammenarbeit.

Der Praxisinhaber war der Meinung die Angestellte Zahnärztin würde nicht schnell genug arbeiten und sich nicht selbstständig um die Gewinnung neuer Patienten bemühen. Die Zahnärztin wiederum beklagt, dass der Zahnarzt nicht ernsthaft an einer Übergabe des Patientenstamms interessiert sei, da er weiterhin alle Patienten selber behandelt hat und auch kommunikativ seine Patienten nicht motiviert hat ebenso die Behandlung durch die angestellte Zahnärztin in Anspruch zu nehmen.

Dieser Konflikt war bereits soweit eskaliert, dass auch das Praxisteam involviert wurde und die Arbeitsmoral der Mitarbeitenden stetig schlechter wurde. Sichtbar wurde das unter anderem durch einen kontinuierlich steigenden Krankenstand.

Die Mediation fand in 3 Sitzungen in meinem Büro in Bergisch Gladbach statt und dauerte ingesamt weniger als 6 Stunden. Nachdem beide Parteien erstmals die Möglichkeit fanden in diesem geschützten Rahmen die Konfliktthemen zu benennen gelang es den Beteiligten schnell auch die Perspektive des anderen zu verstehen.

Daraus haben der Zahnarzt und die Zahnarzt sehr schnell einen konkreten Plan zur Konfliktlösung erarbeitet und fixiert. Das Ergebnis ist ein Paradebeispiel für die Kraft der Mediation und lässt beide Parteien zufrieden in die Zukunft sehen.

Beispiel – Die Praxisübernahme